Springe zum Inhalt

115 Läuferinnen und Läufer nahmen die 6 km bzw. 3,3 km langen Strecken beim
XXXVI. Forster Osterlauf unter die Sohlen, wobei es auch um die begehrten Punkte im AusdauerCup Spree-Neiße sowie im Fürst-Pückler-Pokal ging.

Richtiges Frühlingswetter hatte Petrus den Startern nicht zu bieten - Sonne-Wolken-Mix, Temperaturen um die 7 Grad, schwach windig - alles in allem kein richtiges Frühlingswetter.

In der Männerkonkurrenz überquerte Robert Kubisch (M 20 – KimbiaSports Cottbus) nach 20:22 min als erster die Ziellinie. Auf den Plätzen folgten Andreas Sperling (M 45 – SportFreigang Cottbus) mit 21:47 min vor Sven During (M 35 – LC Cottbus) mit 21:59 min.

Bei den Frauen hatte Jasmin Beer (W 18/19 – SVW Komptendorf) nach 21:53 min die Nase vorn und zeigte damit fast allen männlichen Startern die Fersen (Platz 5 in der ewigen Bestenliste der Forster Osterläufe), gefolgt von Franziska Kranich (W 30 – LSV Niesky) mit 23:47 min sowie Jana Clement (W 30 – TV Dresden) mit 25:20 min.

In den weiteren Altersklassen siegten:
M 14/15: Konstantin Gorodetsky (FLB Cottbus) - 24:03 min
M 16/17: Nick Frischke (SV Döbern) - 26:20 min
M 18/19: Tobias Geike (LTSV Forst 1990) - 24:35 min
M 30: Michael Rotter (SVW Komptendorf) - 22:40 min
M 40: Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990) - 22:21 min
M 50: Sven Hunsdörfer (LTSV Forst 1990) - 24:06 min
M 55: Ingolf Brunsch (LTSV Forst 1990) - 22:33 min
M 60: Gerd Koal (NLLB Cottbus) - 25:32 min
M 65: Heinz Hensel (City Sprint Cottbus) - 28:39 min
M 70: Peter Stolze (Bautzen) - 32:42 min
M 75: Jürgen Bogs (MSV Tripoint Frankfurt/O.) - 36:20 min
M 80: Armin Zosel (TSV 1862 Radeburg) - 32:57 min
M 85: Karl-Heinz Noack (NLLB Cottbus) - 51:51 min
W 17/18: Corinna Salla (TSG KW Boxberg/Wsw.) - 30:49 min
W 35: Anja Wolf (TSG KW Boxberg/Wsw.) - 25:59 min
W 40: Jana Brentzel (Cottbus) - 30:29 min
W 45: Ivett Bernhard (SV Döbern) - 26:39 min
W 50: Petra Handreck (LTSV Forst 1990) - 29:44 min
W 60: Elke Franke (FLG Spremberg) - 27:54 min
W 65: Ingrid Koal (NLLB Cottbus) - 29:39 min
W 70: Gisela Nattke (LTSV Forst 1990) -37:39 min

Im Schülerlauf über 3,3 km war Moritz Storp (M 10/11 – TSG KW Boxberg) mit 13:50 min erfolgreich und verwies Finn Teisler (M 10/11) mit 14:37 min und Nico Rösler (M 12/13) mit 15:03 min auf die Ehrenplätze (beide Freie Schule Boxberg).
Bei den Mädchen siegte Laura Robel (W 12/13 – FS Boxberg) mit 14:10 min, gefolgt von Leonie Schönwälder (W 14/15 – SG Einheit Spremberg) mit 15:17 min sowie Annabell Liebing (W 12/13 – FS Boxberg) mit 16:34 min.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich alle Teilnehmer über Urkunden und kleine Preise vom Osterhasen freuen.(WF)

Beim XXXII. Forster Gewichtslauf, gleichzeitig der dritte Wertungslauf im AusdauerCup Spree-Neiße 2016, waren nicht nur viele Kilo sondern auch gute Laufzeiten gefragt um ganz vorn mit dabei zu sein.

25 Läuferinnen und Läufer nahmen diesmal die 10-km-Strecke in Angriff und brachten insgesamt 1937 kg auf die Waage. Die Besonderheit dieses Laufes ist es, daß die erzielte Laufzeit durch das Körpergewicht dividiert wird und der daraus ermittelte Quotient über die Platzierung entscheidet. Eine einmalige Gelegenheit für die etwas „gewichtigeren“ Läufer ganz, ganz vorn zu landen.

Bei der 32. Auflage des Forster Gewichtslaufes zeigte die Waage bei den Männern zwischen 63 kg und 113 kg sowie bei den Frauen zwischen 58 kg und 73 kg an.

In der Männerkonkurrenz hatte Marco Engmann (M 30 – Go To Run Weißwasser) mit 43:04 min und einem Quotienten von 0,434 die Nase vorn, gefolgt von Michael Rotter (M 30 – SV Wacker Komptendorf) mit 39:41 min / 0,448 und Dennis Karstädt (M 20 – Cottbus) mit 44:44 min / 0,473.

Bei den Frauen landete Kristin Zimmermann (W 20 – HSG Turbine Zittau) mit 37:40 min und dem neuen Rekord-Quotienten von 0,596 einen überragenden Sieg und war damit auch die Schnellste des gesamten Feldes. Auf den Plätzen folgten Kerstin Thierfelder (W 35) mit 46:00 min / 0,647 sowie Sandra Schuhart (W 35) mit 52:42 min / 0,712 (beide LTSV Forst 1990).

Hier die weiteren Altersklassen-Sieger:

M 16/17: Paul Hentschel (HSG Turbine Zittau) - 39:37 / 0,619
M 18/19: Tobias Geike (LTSV Forst 1990) - 41:12 / 0,561
M 35: Detlev Drose (Jänschwalde) - 53:51 / 0,623
M 40: Andreas Mothes (Rennchnecken Cottbus) - 40:49 / 0,597
M 45: Jan Thomas (Guben) - 54:07 / 0,534
M 50: Ingo Busse (LTSV Forst 1990) - 44:06 / 0,488
M 55: Siegmar Büdner (LT Vetschau 2010) - 61:48 / 0,539
M 60: Bernd Ulrich (LTSV Forst 1990) - 48:45 / 0,716
M 65: Wolfgang Gasch (LTSV Forst 1990) - 56:42 / 0,622
W 18/19: Denise Schönfeld (LTSV Forst 1990) - 56:11 / 0,965
W 45: Peggy Kühnel (LTSV Forst 1990) - 53:25 / 0,841
W 50: Petra Handreck (LTSV Forst 1990) - 52:08 / 0,742
W 60: Gudrun Henschke (LTSV Forst 1990) - 58:41 / 0,920

Beim zeitgleich ausgetragenem 3 km-Kinderlauf siegten Vincent Bär (M 9) mit 15:12 min sowie Victoria Worlitz (W 9) mit 18:41min (beide LTSV Forst 1990).

Liebe Lauffreunde,

Es ist soweit! Unsere neue Laufkleidung ist eingetroffen & sieht wirklich, wirklich super sportlich aus!

Wer seine Sachen persönlich bei uns abholen möchte, kontaktiert uns einfach unter 0176-61031473.

Ansonsten haben wir ab den nächsten Forster Gewichtslauf die Laufbekleidung dabei!

Sportliche Grüße
Kerstin & Lutz

Nach dem faszinierenden Auftakt zum Sportabzeichen 2016 bietet der LTSV Forst 1990 e.V. zum zweiten Mal die Gelegenheit, in der Disziplingruppe „Ausdauer“ die Norm für das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erreichen. Im Rahmen des traditionellen Forster Gewichtslauf, welcher am 11. März 2016 zum XXXII. Mal ausgetragen wird, werden die Zeiten für den 3.000 Meter Lauf und den 10 km Lauf gemessen und protokolliert. Gern stehen allen Interessierten vor, während und nach der Laufveranstaltung als Ansprechpartner zur Verfügung.

Normen Sportabzeichen

Die vorstehenden Angaben wurden den offiziellen Leistungstabellen zum Sportabzeichen 2016 entnommen. Wer sich über die Übungen aller vier Disziplingruppen einen Überblick verschaffen möchte, kann hier die  Leistungstabelle Frauen & Männer 2016 sowie Leistungstabelle Kinder/Jugendliche 2016 downloaden. Zusätzlich stellen wir hier den Trainingsplaner_2016 als Download zur Verfügung. Wir wünschen uns eine rege Beteiligung, auch aus den umliegenden Städten und Gemeinden, und euch das Erreichen der gesetzten Ziele. (Gordon)

Werte Sportfreunde,

das Sport - und Laufjahr 2016 steht mit vielen Höhepunkten, Jubiläen und tollen Wettbewerben nun in den Startlöchern.

Ein regionales Highlight ist neben anderen Wettbewerben und Wertungen natürlich auch der 11. Sparkassen-LaufCup.

Und auch in diesem Jahr wird es neben der Einzel auch eine Mannschaftswertung geben.

Anmeldeschluß für die Teamwertung ist mit dem Start zum 51. Branitzer Parklaufes am 19.03.2016.

Darüber hinaus ergänzen wir die AK – Wertung um die U 20 bzw. Ü 70.

Der Charity – Tierparklauf am 02.07. wird als Bonuslauf gewertet.

(Autor: Stephan Freigang, Koordinator SPK - LaufCup 2016)