Springe zum Inhalt

26 Paare mit Läufern aus 3 Bundesländern gingen beim 41. Forster Stunden-Paarlauf an den Start. Ziel ist es, innerhalb einer Stunde die meisten Runden zu absolvieren, die für die Endabrechung in Meter umgerechnet werden. Gleichzeitig ging es bei diesem Lauf um wertvolle Punkte im AusdauerCup Spree-Neiße.

Stunden-PaarlaufBei angenehmen äußeren Temperaturen verlangte die staubige und mit Wildwuchs bewachsene Bahn im Stadion am Wasserturm von den Läufern vollste Konzentration.

Schnell entwickelte sich ein Zweikampf an der Spitze zwischen der Paarung Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990 Forst) / Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf) und Tobias Geike (LTSV Forst 1990) / Conny Karras (LC Cottbus). Am Ende gewannen Worlitz/Rotter mit 17730m und hatten 80 Meter Vorsprung vor Geike/Karras (17650m). Beide Paare liefen damit jeweils mehr als 47 Runden. Auch die auf Rang drei platzierte Paarung Daniel Haberland (Spremberger SV 1862) / Ingo Busse (LTSV Forst 1990) knackte mit 17020m die 17-km-Marke.

Ähnlich spannend ging es bei den gemischten Paaren zu. Zwar gewannen Kerstin Thierfelder / Ingolf Brunsch (beide LTSV Forst 1990) mit 16340m souverän, aber dahinter kämpften drei Teams rundenlang um die Plätze auf dem Podium. Svenja Roß / Michael Görsch (beide SV Wacker Komptendorf) hatten mit 15935m schließlich die Nase vorn. Anke Redantz (Cottbuser Parkläufer) / Erwin Plumeier (Braunschweig) sowie Silke Jordan / Mathias Habertag (beide SV Wacker Komptendorf) teilten sich mit jeweils erzielten 15630m Rang drei.

Die Frauen-Konkurrenz gewannen Peggy Geike (LTSV Forst 1990) / Carola Tschammer (Döbern) mit 11250m. Sie bildeten die einzige rein weibliche Paarung im Feld.

Auch das jüngste Paar, die beiden 9jährigen Victoria Worlitz und Tom Reiter (beide Forst), freute sich über seine Leistung von 10710m. Das mit zusammen 135 Jahren älteste Paar Erhard Miek (83 Jahre) und Roland Briesemann (beide LTSV Forst 1990) erzielte 12860m.

Bereits am 10. Juni steht der nächste Wettkampf auf dem Programm. Beim Komptendorfer Waldlauf über 5 km geht es auch um Punkte im Sparkassen-Lauf-Cup. Im Kinderlauf gilt es, eine 1-km-Runde zu absolvieren.