Springe zum Inhalt

Vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung durch das Gymnasium Forst und dessen übergeordneter Stellen  findet das Training in den Wintermonaten wie nachfolgend beschrieben statt:

Ab dem 10. Oktober trainieren wir immer montags von 17.00 - 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle des Gymnasiums. Treffpunkt ist zwischen 16:30 und 16:45 Uhr vor der MZH, damit wir auf Grund des engen Zeitplanes püntklich um 17 Uhr mit dem Training beginnen können. Umkleiden sind in der MZH vorhanden.

Vor uns ist die AG Schulsport in der Halle, nach uns kommen die Volleyballer von TV 1861.  In den Ferien und an Feiertagen ist die Halle geschlossen!

Bitte denkt an Hallenschuhe, das Betreten der Spielfläche in Straßenschuhen (oder normale Laufschuhe vom Freilufttraining) ist untersagt.

Im Stadion trainieren wir nur noch am 26. September. Am 3. Oktober ist Feiertag, danach ist Training in der Halle.

Mit insgesamt 72 Startern verzeichneten die Veranstalter des 5. Jamnoer Seelaufes einen neuen Teilnehmerrekord in der noch jungen Geschichte dieses Laufes. Der Zeitplan machte es möglich, dass die Läuferinnen und Läufer sowohl über 3,6-km-Strecke als auch über 6 km an den Start gehen konnten. Viele Teilnehmer nutzen diese Möglichkeit, um gleichzeitig auch wieder möglichst viele Punkte im AusdauerCup Spree-Neiße zu erlaufen. Immerhin stand schon der 13. Wertungslauf auf dem Programm.

StartAuch die Nordic Walker nutzten die Gelegenheit und gingen gemeinsam mit den Läufern auf die 1,2-km-Runde, die mehrmals zu absolvieren war.

Ivett BernhardDas sonnige Wetter mit angenehmen Temperaturen um die 25° C sorgte für beste Bedingungen, was sich in den schnellen Laufzeiten widerspiegelte. So siegte über 3,6 km bei den Frauen Ivett Bernhard (SV Döbern) in neuer Streckenrekordzeit. 15:18 min stehen nun in der Ewigen Bestenliste zu Buche. Die bisherige Rekordhalterin Kerstin Thierfelder (LTSV Forst 1990) wurde in 15:29 min Zweite vor Silke Jordan (SV Wacker Komptendorf), die nur 2 Sekunden langsamer als Kerstin Thierfelder war.

Bei den Männern siegte Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990) in 13:16 min knapp vor seinen Vereinskameraden Tobias Geike (13:29 min) und Ingo Busse (13:48 min).

Tobias Geike und Gordon WorlitzNach einer kurzen Erholungspause ging es auf die 6-km-Strecke. Ivett Bernard siegte erneut bei den Frauen. Ihre Siegerzeit von 26:18 min bedeutete gleichzeitig Rang 2 der Ewigen Bestenliste für diese Distanz. Mit einem Rückstand von 30 Sekunden lief Silke Jordan als Zweite durchs Ziel. Kerstin Thierfelder folgte mit 27:07 min als Dritte.

Auch Gordon Worlitz feierte an diesem Tag einen Doppelsieg. Er benötigte 22:01 min für die 5 Runden um den Jamnoer See. Knapp dahinter folgten in 22:07 min Carsten Hendrischk (FLG Spremberg) und Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf) in 22:17 min.

Ebenfalls 6 km nahmen die Nordic Walker unter die Sohlen. Hier siegten Birgit Hendrischke (Forst) in 45:46 min und Wolfgang Peiler (Die Walkinger Cottbus) in 48:52 min.

Ein großes Dankeschön der Läuferschar geht an das Team vom Gasthaus „Zum Kuckuck“ für die tatkräftige Unterstützung der Veranstaltung.Jamnoer Seelauf(c) für alle Fotos: LTSV