Springe zum Inhalt

Eine erfreulich hohe Resonanz konnten die Veranstalter vom LTSV Forst 1990 beim 25. Forster Bahnabschluß am vergangenen Freitag verzeichnen. Insgesamt 45 Läuferinnen und Läufer gingen auf die 5000m-Strecke im Forster Stadionoval, hinzu kamen noch 8 Starter beim Kinderlauf über 2000m. So viele Starter gab es lange nicht bei dieser traditionsreichen Veranstaltung.

Gleichermaßen ging es um die begehrten Wertungspunkte im AusdauerCup Spree-Neiße. Bei noch ausstehenden 2 Läufen ist in vielen Wertungen noch immer keine Entscheidung darüber gefallen, wer am Ende des Jahres auf dem Treppchen ganz oben steht.

Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990) war auch diesmal im Stadionrund nicht zu schlagen und siegte nach 18:56 min souverän vor seinem Vereinskameraden Ingolf Brunsch (19:31 min) und Stefan Reck (SV Döbern), der in 19:36 min Dritter wurde.

Der Sieg bei den Damen ging diesmal nach Döbern. Ivett Bernhard kam nach 22:25 Minuten ins Ziel. Auf den Plätzen folgten Kerstin Thierfelder und Liana Laugk (beide LTSV Forst 1990), die 23:04 min bzw. 24:33 min für die 5000m benötigten.

Spannend ging es über 2000 m zu. Bei den Mädchen hatten 100 Meter vor dem Ziel noch 3 Läuferinnen die Chance auf den Sieg. Alle Drei spurteten auf der Zielgeraden, am Ende siegte Luise Erbsch aus Forst nach 11:48 min mit einer Sekunde Vorsprung vor Viktoria Worlitz (11:49 min) und Paula Laugk (beide LTSV Forst 1990 – 11:50 min).

Bei den Jungen siegte Vincent Bär (LTSV Forst 1990) in 8:41 min vor Johannes Noack (SV Döbern – 8:46 min) und Jermaine Bähner (Forst – 10:45 min).