Springe zum Inhalt

Die Ortslage Döbern/Eichwege ist für den Verkehr wegen Bauarbeiten gesperrt. Folgende Anreiseempfehlungen für den Pusacker Sommerlauf:

  • Aus Richtung Cottbus: Autobahn bis ASS Groß Bademeusel, dort nach rechts auf der Hauptstraße Richtung Döbern bis Ortslage "Teichhäuser", danach kommt vor Jerischke linkerhand der Abzweig nach Pusack
  • Aus Richtung Görlitz kommend in Bad Muskau am Wasserturm nach Köbeln abbiegen, weiter Richtung Köbeln -> Pusack (auf Anliegerstraße bleiben)
  • aus Richtung Döbern: Umleitungsstrecke  über Forst oder Schleichwege nutzen (falls verfahren: viel Glück und Vorsicht vor den Wölfen....)

Wir haben nachfolgende Info von Sportfreund Freigang erhalten, die wir Euch nicht vorenthalten wollen:

Sehr geehrte Sportfreunde und Veranstalter,

auch 2018 wird es einen Sparkassen - LaufCup der Sparkasse Spree-Neiße in seiner nunmehr 12. Auflage geben.

Der Startschuß für den LaufCup fällt zum 55. Branitzer Parklauf am 17.03.

Neben der Einzelwertung haben wir auch wieder eine Teamwertung mit im Programm, die für zusätzliche sportliche Spannung sorgen soll.

Die Teamwertung erfolgt altersklassen - und geschlechtsunabhängig für alle wertungsberechtigten Läufer/Innen des Sparkassen-LaufCups 2018. Zu einem Team gehören beliebig 4 Läufer /Innen, dessen Zusammensetzung aber während des laufenden Wettbewerbs nicht verändert werden kann.

Die Teamwertung erfolgt ausschließlich für vorangemeldete Teams. Anmeldeschluß für die Team - Sonderwertung ist der 31.03.2018.

Teammeldungen sind per E-mail an info@sport-frei-gang.de (mit Angabe eines Teamnamens sowie der Namen, Vornamen und des Vereins/Wohnortes der 4 zum Team gehörenden Läufer/Innen und eines gemeinnützigen Verein aus der Stadt Cottbus oder dem Landkreis Spree-Neiße !) zu senden.

Eine Mehrfachwertung von einzelnen Läufer/Innen in verschiedenen Teams erfolgt nicht.

Analog der Einzelwertung ist von jedem Teammitglied die Teilnahme an mindestens 5 von 9 Läufen erforderlich.

Die 6 besten Punktergebnisse je Teammitglied werden in der Teamwertung berücksichtigt. Das Team mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Die drei erstplatzierten Teams werden mit Urkunden, Pokalen und Spendengeldern (Platz 1 = 500 €, Platz 2 = 400 € und Platz 3 = 300 €) im Rahmen des 56. Branitzer Parklaufs am 20. Oktober 2018 geehrt. Teams ab Platz 4 - 10 erhalten jeweils 250 € .

Jedes Preisgeld wird als Spende der Sparkassen Spree-Neiße an einem vom Team zu benennenden gemeinnützigen Verein aus der Stadt Cottbus oder dem Landkreis Spree-Neiße überwiesen.

Unsere Triathleten befinden sich gerade auf Mallorca im Trainingslager und bereiten sich dort auf die nächsten Wettkämpfe vor.  So steht demnächst  der Triathlon in Hamburg für sie auf dem Programm.

Für alle Daheimgebliebenen übermittelten unsere Triathleten ein paar sonnige Grüße von der Insel!

Wie Ihr den Nachrichten entnehmen konntet, brennt seit einigen Wochen auf der polnischen Seite im ehemaligen Forster Stadtteil Scheuno (Brozek) eine Plastemülldeponie, deren Auswirkungen auch in Forst und entlang der Neiße zu spüren sind. Zwar ist der Brand weitestgehend gelöscht, aber der Müll schwelt weiter vor sich hin, was sich je nach Windrichtung in Geruchs- und Sichtbelästigungen bemerkbar macht. Über eine mögliche Gesundheitsgefährdung gibt es unterschiedliche Auffassungen deutscher und polnischer Behörden, derzeit laufen diesbezüglich spezielle Messungen von Experten der BASF und einer Dresdner Firma.

Am gestrigen Montagabend fand eine Beratung zwischen Wettkampfleitung, Vertretern des Vorstandes sowie mehreren Läufern statt, um sich über die aktuelle Lage und die möglichen Folgen für den Gewichtslauf, der in Richtung des Brandherdes führen würde, zu verständigen. Dabei wurde folgendes vereinbart:

  1. Der Wettkampfleiter wird am Wettkampftag zeitnah vor Wettkampfbeginn die Situation entlang der ursprünglich geplanten Laufstrecke auf mögliche Geruchs - oder Sichtbelästigungen unter Berücksichtigung der Wetterlage überprüfen und danach entscheiden.
  2. Im Zweifelsfalle findet der Gewichtslauf (vorbehaltlich der Zustimmung durch den Stadionbetreiber, der Stadt Forst) auf der Laufbahn im Stadion statt.

In Ergänzung zu Punkt 1 hat sich mittlerweile ein Läufer bereit erklärt, an der "Kontrollfahrt" teilzunehmen, um dann gemeinsam über den endgültigen Streckenverlauf zu entscheiden.

Wir bitten vorab schon mal um Euer Verständnis!

Aktuelle Info: die Stadt Forst hat einer evt. Verlegung des Laufes ins Stadion zugestimmt.