Springe zum Inhalt

Das Forster Laufjahr 2016 endet mit der Ehrung der schnellsten Läufer

Mit der traditionellen Gesamtsiegerehrung der besten Läuferinnen und Läufer wurde am vergangenen Freitag die Laufsaison 2016 in der Region um Forst endgültig abgeschlossen. Der LTSV Forst 1990 als Veranstalter des AusdauerCup Spree-Neiße lud dazu die fleißigsten Punktesammler zur feierlichen Preisübergabe ins Landgasthaus „Urwald“ nach Groß Jamno ein.

Das Laufjahr 2016 war ein überaus erfolgreiches Jahr für die Laufenthusiasten aus Nah und Fern. Neben den Startern aus mehreren Bundesländern nahmen auch Sportler aus Polen, Russland und sogar Guatemala an den 18 ausgeschriebenen Läufen in Forst, Pusack, Komptendorf oder Groß Döbbern teil. Dabei wurden von den insgesamt 1530 Startern stolze 14689,081 Wettkampf-Kilometer zurückgelegt. Mehrere neue Teilnehmerrekorde bei einzelnen Läufen zeigen die Akzeptanz dieser traditionellen Laufserie im Spree-Neiße-Kreis.

276 Kampfrichtereinsätze waren notwendig, um die Veranstaltungen abzusichern und ordnungsgemäß durchführen zu können. Hier kann sich der LTSV Forst 1990 auf ein eingespieltes Team an Mitstreitern verlassen. Auch aus diesem Grund wurden die aktivsten Kampfrichter und Helfer gleich zu Beginn des Abends mit einem Dankeschön-Präsent des Vereins geehrt.

In 22 Altersklassen, angefangen bei den 6-13jährigen Kindern bis hin zu den Senioren der Altersklasse 85 und älter, wurden die jeweils drei Erstplatzierten mit Sachpreisen ausgezeichnet. Die Gewinner ihrer Altersklassen durften darüber hinaus auch einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die Sieger und Platzierten bei den Frauen in der Wertung "Kurze Distanz"

Zunehmend spannend wurde es bei der Ermittlung der Sieger und Platzierten in den Gesamtwertungen bei den Frauen und Männern. Manchmal waren es nur minimale Punktabstände, die über die Reihenfolge entschieden.

Die ersten Drei bei den Männern in der Wertung "Kurze Distanz"

In der Wertung der Kurz-Distanz holten sich Ingrid Koal (NLLB Cottbus – 74 Punkte) bei den Damen und Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990 – 82 Punkte) bei den Männern den Gesamtsieg. Auf den Plätzen folgen Silke Jordan (SV Wacker Komptendorf – 58 Punkte ) und Ivett Bernhard (SV Döbern – 53 Punkte) bei den Frauen sowie Tobias Geike (65 Punkte) und Ingo Busse (58 Punkte - beide LTSV Forst 1990) bei den Männern. Alle Genannten erhielten einen Pokal sowie Sachpreise des Veranstalters. Aber auch die Nächstplatzierten bis hinauf zu Platz 10 gingen nicht leer aus und konnten sich ebenfalls über Sachpreise freuen.

Die Anzahl der Läufe sowie das Wertungssystem ermöglichten den Läufern, neben der Kurzstrecke auch auf der Langdistanz Punkte zu sammeln. Gordon Worlitz nutzte diese Möglichkeit am cleversten und holte sich mit 238 Punkten auch den Gesamtsieg in der sogenannten TOP-TEN-Wertung, in der vorallem die Hauptstrecken gewertet werden. Auf den Plätzen folgten Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf – 223 Punkte) und Ingolf Brunsch (LTSV Forst 1990 – 199 Punkte).

Die Sieger und Platzierten bei den Männern in der "TOP-TEN"-Wertung

Bei den Damen ging der Sieg ebenfalls nach Forst: Kerstin Thierfelder (LTSV Forst 1990) gewann mit 243 Punkten vor Anke Redantz (Cottbuser Parkläufer – 231,5 Punkte) und Ingrid Koal (NLLB Cottbus- 184 Punkte).

Die Sieger und Platzierten bei den Frauen in der "TOP-TEN"-Wertung

Bei einem gemeinsamen Abendessen und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde von den Gästen noch einmal die abgelaufene Saison reflektiert und bereits erste Kampfansagen an die Konkurrenz für das neue Laufjahr gemacht. Auf einem Büchertisch wurden die im Vorjahr nicht abgeholten Preise gegen einen kleine Spende angeboten, der Erlös der Aktion fließt zurück in die Vereinskasse und soll für die Anschaffung kindgerechter Sportgeräte genutzt werden.

Mit zwei neuen Wettkämpfen im Laufkalender und einem leicht modifizierten Punktesystem dürfte die neue Saison noch spannender werden. Das zumindest hofft der Veranstalter. Die erste Möglichkeit zu punkten ergibt sich bereits am 28. Januar beim 71. Forster Neiße-Winterlauf.

Ein großes Dankeschön geht an das gesamte Team vom Landgasthaus “Urwald“ für die hervorragende Unterstützung und gastronomische Versorgung während der Abschlußfeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.