Springe zum Inhalt

Durch die fortschreitende Verschlechterung des Bahnzustandes im Forster Stadion (inzwischen ist die Gegengerade fast zugewachsen!) haben wir uns nach Rücksprache mit den Verantwortlichen des SV Döbern sowie Gesprächen mit den Teilnehmern des dortigen Stundenlaufes entschlossen, den 42. Forster Stunden-Paarlauf ebenfalls im Döberner Jahnsportpark auszutragen. Die dortige Aschenbahn war/ist perfekt hergerichtet und somit weniger gesundheitsgefährdend wie die "Laufbahn" im Forster Stadion.

Bitte beachtet die Änderung!!

Der 1. Döberner Stundenlauf wurde vom Sportplatz an der "Radochla-Halle" in den Jahnsportpark verlegt (in der gleichen Straße, ca. 400 m entfernt).

Grund:  400m-Laufbahn, bessere Dusch- und Umkleidemöglichkeiten, bessere Parkmöglichkeiten

In ihrer Wochenendausgabe vom 25./26. März 2017 widmet sich die LAUSITZER RUNDSCHAU in einem großen Artikel unserem Gewichtslauf. Und nicht nur das - in einer Kolumne wird unsere Arbeit noch einmal besonders gewürdigt!

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen wir die betreffenden Artikel nicht direkt online veröffentlichen, deshalb hier die Links zu "LR-Online":

 

Mit der traditionellen Gesamtsiegerehrung der besten Läuferinnen und Läufer wurde am vergangenen Freitag die Laufsaison 2016 in der Region um Forst endgültig abgeschlossen. Der LTSV Forst 1990 als Veranstalter des AusdauerCup Spree-Neiße lud dazu die fleißigsten Punktesammler zur feierlichen Preisübergabe ins Landgasthaus „Urwald“ nach Groß Jamno ein.

Das Laufjahr 2016 war ein überaus erfolgreiches Jahr für die Laufenthusiasten aus Nah und Fern. Neben den Startern aus mehreren Bundesländern nahmen auch Sportler aus Polen, Russland und sogar Guatemala an den 18 ausgeschriebenen Läufen in Forst, Pusack, Komptendorf oder Groß Döbbern teil. Dabei wurden von den insgesamt 1530 Startern stolze 14689,081 Wettkampf-Kilometer zurückgelegt. Mehrere neue Teilnehmerrekorde bei einzelnen Läufen zeigen die Akzeptanz dieser traditionellen Laufserie im Spree-Neiße-Kreis.

276 Kampfrichtereinsätze waren notwendig, um die Veranstaltungen abzusichern und ordnungsgemäß durchführen zu können. Hier kann sich der LTSV Forst 1990 auf ein eingespieltes Team an Mitstreitern verlassen. Auch aus diesem Grund wurden die aktivsten Kampfrichter und Helfer gleich zu Beginn des Abends mit einem Dankeschön-Präsent des Vereins geehrt.

In 22 Altersklassen, angefangen bei den 6-13jährigen Kindern bis hin zu den Senioren der Altersklasse 85 und älter, wurden die jeweils drei Erstplatzierten mit Sachpreisen ausgezeichnet. Die Gewinner ihrer Altersklassen durften darüber hinaus auch einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die Sieger und Platzierten bei den Frauen in der Wertung "Kurze Distanz"

Zunehmend spannend wurde es bei der Ermittlung der Sieger und Platzierten in den Gesamtwertungen bei den Frauen und Männern. Manchmal waren es nur minimale Punktabstände, die über die Reihenfolge entschieden.

Die ersten Drei bei den Männern in der Wertung "Kurze Distanz"

In der Wertung der Kurz-Distanz holten sich Ingrid Koal (NLLB Cottbus – 74 Punkte) bei den Damen und Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990 – 82 Punkte) bei den Männern den Gesamtsieg. Auf den Plätzen folgen Silke Jordan (SV Wacker Komptendorf – 58 Punkte ) und Ivett Bernhard (SV Döbern – 53 Punkte) bei den Frauen sowie Tobias Geike (65 Punkte) und Ingo Busse (58 Punkte - beide LTSV Forst 1990) bei den Männern. Alle Genannten erhielten einen Pokal sowie Sachpreise des Veranstalters. Aber auch die Nächstplatzierten bis hinauf zu Platz 10 gingen nicht leer aus und konnten sich ebenfalls über Sachpreise freuen.

Die Anzahl der Läufe sowie das Wertungssystem ermöglichten den Läufern, neben der Kurzstrecke auch auf der Langdistanz Punkte zu sammeln. Gordon Worlitz nutzte diese Möglichkeit am cleversten und holte sich mit 238 Punkten auch den Gesamtsieg in der sogenannten TOP-TEN-Wertung, in der vorallem die Hauptstrecken gewertet werden. Auf den Plätzen folgten Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf – 223 Punkte) und Ingolf Brunsch (LTSV Forst 1990 – 199 Punkte).

Die Sieger und Platzierten bei den Männern in der "TOP-TEN"-Wertung

Bei den Damen ging der Sieg ebenfalls nach Forst: Kerstin Thierfelder (LTSV Forst 1990) gewann mit 243 Punkten vor Anke Redantz (Cottbuser Parkläufer – 231,5 Punkte) und Ingrid Koal (NLLB Cottbus- 184 Punkte).

Die Sieger und Platzierten bei den Frauen in der "TOP-TEN"-Wertung

Bei einem gemeinsamen Abendessen und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde von den Gästen noch einmal die abgelaufene Saison reflektiert und bereits erste Kampfansagen an die Konkurrenz für das neue Laufjahr gemacht. Auf einem Büchertisch wurden die im Vorjahr nicht abgeholten Preise gegen einen kleine Spende angeboten, der Erlös der Aktion fließt zurück in die Vereinskasse und soll für die Anschaffung kindgerechter Sportgeräte genutzt werden.

Mit zwei neuen Wettkämpfen im Laufkalender und einem leicht modifizierten Punktesystem dürfte die neue Saison noch spannender werden. Das zumindest hofft der Veranstalter. Die erste Möglichkeit zu punkten ergibt sich bereits am 28. Januar beim 71. Forster Neiße-Winterlauf.

Ein großes Dankeschön geht an das gesamte Team vom Landgasthaus “Urwald“ für die hervorragende Unterstützung und gastronomische Versorgung während der Abschlußfeier.

Unser polnischer Trainingskamerad Mikhail hat uns auf einen Charity-Lauf im polnischen Lubsko am kommenden Sonntag hingewiesen (Lubsko ist ca. 30 km von Forst entfernt). Auch deutsche Läufer sind herzlich eingeladen!

  • Start: 13:00 Uhr im Sportzentrum Lubsko (ul. Bohaterow 3d, für Ortsfremde: bei den Einheimischen einfach nach OSiR oder Sportzentrum erkundigen, das klappt meist sogar auf deutsch, wenn man freundlich fragt)
  • Streckenlänge: 10 km, 5 km, 5 km Nordic Walking
  • Anmeldungen im Meldebüro ab 11:30 Uhr oder online
  • Startgebühr: 20 PLN (= 5 Euro)

Unter allen Teilnehmern werden T-Shirts verlost, es gibt für alle Teilnehmer warmes Essen und eine Urkunde.

2016-plakat-ankuendigung-autogramm-stundeAn alle Sportinteressierte und Fans,

anlässlich der großartigen Leistungen von Lokalmatador Stefan Schäfer (Deutscher und Europameister der Steher 2016) möchten wir allen Kindern, Jugendlichen und Sportinteressierten die Möglichkeit geben, hautnah mit Stefan Schäfer ins Gespräch zu kommen.

Dazu laden wir alle recht herzlich zu den

Autogrammstunden am 1. Dezember 2016 in der Zeit von 15 - 17 Uhr in die Volksbank Spree-Neiße eG, Gubener Str. 1 in Forst ein. Gemeinsam mit Stefan Schäfer einmal auf dem Siegerpodest stehen und mit einem Foto festhalten - dies ermöglichen wir.

Desweiteren möchten wir Sie auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Die Bäckerei Langner wird mit einem Stand mit weihnachtlichen Gebäck vor Ort sein.

Am 5. Oktober findet um 17:00 Uhr im Stadion am Wasserturm die Abnahme der Sportabzeichen-Prfüung statt. Zunächst werden die leichtathletischen Disziplinen wie Laufen, Werfen, Springen absolviert, anschließend geht es in die Schwimmhalle zur Schwimmprüfung.  Bitte Badesachen nicht vergessen!!!

Hier noch einmal die Tabellen mit den geforderten Leistungen:

Weitere Infos gibt es hier: Webseite zum Deutschen Sportabzeichen

Die Komptendorfer Sportfreunde benötigen etwas Unterstützung für die Ausrichtung des Stauseelaufes.  Dafür wird auch allerhand geboten. Hier die "Ausschreibung" von Wieland:

Liebe Sportfreunde,

bitte schaut noch einmal nach, ob ihr am 10.09.2016 alle anderwärtigen Verpflichtungen abgesagt habt. Wenn nicht, solltet ihr euch den Tag auf jeden Fall freischaufeln. Hier unser Ganztagesangebot:

ab 07.30 Uhr Vorbereitungen für den Stauseelauf (wir brauchen wieder viele Helfer)

10.00 Uhr Start zum Stauseelauf. Gesucht Streckenposten, Helfer an Start und Ziel und natürlich Läufer! Kuchenspenden für unseren Verkauf sind ebenfalls gern gesehen!

Ca. 13.30 Uhr Wir ziehen um! Abbau am Stausee und Überführung nach Komptendorf!

ab 14.30 Uhr Treffen (möglichst in Familie) auf dem Sportplatz in Komptendorf zum Feiern, Essen und gemeinsamen Sport treiben. Leichte Sport- und Biertrinkerkleidung sind angesagt!

Wie immer ist das eine Mitbring – Veranstaltung! Leckere Kuchen und andere Dinge zum Kaffee sind ausdrücklich erwünscht! (Infos bitte an Wieland!) Wir beginnen natürlich mit unserer Kaffeetafel.

Ca. 15.30 Uhr Mini – Team – Sportfest! 4 nervenzerreißende, hochspannende, physisch hoch anspruchsvolle Team – Wettbewerbe! Wer noch nicht dabei war, läßt sich überraschen! (Jedes Team besteht aus mindestens 4 Mitgliedern! Mitmachen ist (eigentlich) Pflicht!)

P.S. Es weiß wie immer (fast) keiner was gespielt wird! Schweiß ist möglich, Spaß gibt es in jeden Fall!

Ca. 18.00 Uhr (oder auch etwas später!) Großfeld – Frisbee! Komptendorf gegen den Rest der Welt, Weiß gegen Schwarz, Alt gegen Jung – irgendwie werden wir schon 2 Mannschaften zusammenbekommen und dann geht es los!

Ca. 19.00 Uhr Schweiß abtupfen, Duschen, Deo – je nach hygienischem Anspruch und dann ran ans Buffet. Auch hier sind ausdrücklich kulinarische Beiträge erbeten. (Salate, Desserts usw.) Der Warm- und Fleischanteil wird bestellt!

Ca. 20.00 Uhr Party on. Mit Musik, Tanz und Video- und Fotohighlights vom Staffellauf 2016 Zielona Gora – Cottbus und von den Neuhausener Stahlwaden bei der MSR 2016 mit Fernsehmitschnitt des NDR.

Sonntag ab ca. 10.00 Uhr

Aufräumen, gemeinsames Resteessen, sportlich den Kater beseitigen und notfalls das Bierfass austrinken!

Teilnahmemeldungen als Helfer oder/und Läufer am Morgen und für die Veranstaltung am Nachmittag und Abend, sowie Bekanntgabe der kulinarischen Beiträge über unsere WhatsApp – Gruppen – bitte bis zum 01.09.2016!

Die üblichen Getränke für den Abend organisiert der Verein! Wer etwas Spezielles braucht – bitte mitbringen!

Anmerkung der Redaktion: Die Überschrift ist eine Wortschöpfung von Wieland und würde beim Scrabble jede Menge Punkte bringen...

Aus gegebenem Anlaß weisen wir noch einmal darauf hin, daß aus organisatorischen Gründen für unseren Rosen-Pokal-Lauf keine Voranmeldungen notwendig sind!

Eingehende E-Mails mit Voranmeldungen werden nicht bearbeitet! Wer sich Zeit sparen möchte, füllt bereits zu Hause das Anmeldeformular  aus und gibt es am Wettkampftag im Meldebüro ab.

Am 11. April war es soweit: Nach mehrjähriger Pause wurde der regelmäßige Trainingsbetrieb im Forster Stadion wieder aufgenommen. Unter fachkundiger Anleitung durch Übungsleiter Gordon Worlitz absolvierten 6 Sportfreunde die erste Trainingseinheit.

Neben der obligatorischen Erwärmung standen Lauf-ABC, ein kleiner Kraftkreis und Übungen zur Verbesserung der allgemeinen Fitness auf dem Programm.  Jeder konnte sich die Intensität der Übungen so einteilen, wie er es für angemessen hält oder die Kraft reicht.

Zukünftig soll wieder regelmäßig in der Gruppe trainiert werden. Dazu sind alle Interessierten, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, eingeladen, mitzutrainieren.  Jeden Montag von 17:00 Uhr bis ca. 18:15 findet das gemeinsame Training im Forster Stadion statt. Treffpunkt ist in der Stadionbaracke, Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden.

Für Vereinsmitglieder sowie Kinder und Jugendliche ist das Training kostenlos, vereinsfremde Sportfreunde zahlen einen kleinen Unkostenbeitrag von 1 Euro.

Hier die nächsten Trainingstermine:

  • 18.  April
  • 25. April
  • 02. Mai
  • 09. Mai
  • 23. Mai
  • 30. Mai

Am 16. Mai (Pfingstmontag) findet kein Training statt.

Werte Sportfreunde,

das Sport - und Laufjahr 2016 steht mit vielen Höhepunkten, Jubiläen und tollen Wettbewerben nun in den Startlöchern.

Ein regionales Highlight ist neben anderen Wettbewerben und Wertungen natürlich auch der 11. Sparkassen-LaufCup.

Und auch in diesem Jahr wird es neben der Einzel auch eine Mannschaftswertung geben.

Anmeldeschluß für die Teamwertung ist mit dem Start zum 51. Branitzer Parklaufes am 19.03.2016.

Darüber hinaus ergänzen wir die AK – Wertung um die U 20 bzw. Ü 70.

Der Charity – Tierparklauf am 02.07. wird als Bonuslauf gewertet.

(Autor: Stephan Freigang, Koordinator SPK - LaufCup 2016)

Liebe Forster Lauffreunde!

Wir planen, ab dem Frühjahr 2016 ein regelmäßiges Lauf- und Fitnesstraining im Stadion anzubieten. Dabei geht es weniger um langes Ausdauer-Training, sondern vielmehr darum, in der Gruppe bei einem leichten Konditionstraining, unterstützt durch Aufwärm- und Dehnungsübungen, gemeinschaftlich Sport zu treiben.
Diese Trainingsstunde soll nicht nur Vereinsmitgliedern vorbehalten sein, sondern ist auch für Nichtmitglieder geeignet.

Interessenten, die mitmachen wollen, melden sich bitte bei Gordon Worlitz. Sobald wir wissen, wie groß das Interesse ist, können wir in die Feinabstimmungen gehen.

Liebe Ü-60-Sportler aus Forst und Spree-Neiße!

Vom 10.-12. Mai 2016 findet in Lubsko (Polen) die II. Sportolympiade der Senioren statt.

Bei dieser Veranstaltung geht es weniger um sportliche Höchstleistungen, sondern mehr um das gemeinsame Sporttreiben mit Gleichgesinnten. So werden neben den Gastgebern aus Polen auch Teilnehmer aus der Slowakei und Tchechien erwartet.

Geplant sind mehrere Disziplinen wie u.a. Ballwerfen, Kegeln, Volleyball, Tischtennis, Luftgewehrschießen – also weniger reine Ausdauer- oder Leichtathletik-Disziplinen.

Neben den sportlichen Wettkämpfen sind Ausflüge nach Zielona Gora und geselliges Beisammensein (bei schönem Wetter am Grill) mit musikalischer Begleitung eingeplant.

Dienstag, 10. Mai
16-18 Uhr Eintreffen der Teilnehmer

Mittwoch, 11. Mai
09-16 Uhr Sportwettkampf
18-22 Uhr geselliges Beisammensein mit Tanz

Donnerstag, 12. Mai
09-16 Uhr Ausflug nach Zielona Gora (Freilichtmuseum, Palmenhaus, Botanischer Garten)
18 Uhr Siegerehrung (die Teilnehmer erhalten Urkunden, Medaillen und Pokale)

Die Teilnehmerzahlen sind auf 10-20 Sportler aus der Region begrenzt.

Die Unterkunft erfolgt im Hotel „Zemsz“. Die Kosten pro Teilnehmer betragen ca. 40 Euro inkl. Startgeld, Unterkunft und Verpflegung an allen drei Tagen. Genauere Details werden noch bekanntgegeben, zunächst geht es erst einmal um Interessenbekundungen.

Wer also Interesse an einer Teilnahme hat, meldet sich bitte über info@ltsv.de.

Liebe Sportfreunde des LTSV Forst und Laufgemeinde der Forster Laufserien,

Euch allen ein schönes sportliches Jahr 2016 wünscht Thomas Hitziger. Ich möchte an dieser Stelle in eigener Sache auf einen interessanten Vortrag am 20.01.2016 um 20:00Uhr im Audimax der BTU Cottbus-Senftenberg aufmerksam machen.

Im Sommer 2015 durchquerte eine Gruppe von Wissenschaftlern das grönländische Inlandeis auf Skiern von der Ostküste (Petersenfjord) bis zur Westküste (Discobucht) auf einer historischen Route einer Schweizer Expedition unter Leitung des Meteorologen Alfred de Quervain von 1912. Damals wie heute wurden Eishöhen gemessen und damit ein Höhenprofil erstellt.

Die gesamte Ausrüstung und Verpflegung wurde auf Schlitten über das Eis gezogen. Neben der wissenschaftlichen Aufgabenstellung stellte die Durchquerung auch eine echte sportliche Herausforderung für die Expeditionsteilnehmer dar. Im Vortrag stellen der Expeditionsleiter Prof. Dr. Wilfried Korth und der Mathematiker Thomas Hitziger, Teilnehmer der BTU, diese spannende Expedition in Bild und Filmsequenzen vor.

Neben dem Vorverkauf im Gipfelstürmer kann man die Karten natürlich direkt bei mir oder in unserem Sekretariat bei Frau Höfig, LG 2A, Zi. A 1.28 erwerben.

Viele Grüße

Thomas