Springe zum Inhalt

47 Starter begrüßten die Veranstalter vom LTSV Forst 1990 zum 12. Pusacker Berglauf. Auf dem ohnehin schon anspruchsvollen 2-km-Rundkurs mit einem 10%igen Berganstieg sowie der schmalen Wolfsschlucht sorgten in diesem Jahr Nieselregen und das Laub des Vorjahres für rutschige Verhältnisse. Erschwerend hinzu kam ein ca. 100 m langes Teilstück auf der Laufstrecke, welches in den Tagen zuvor von Wildschweinen umgepflügt wurde.

Über 12 km auf dem sechsmal zu laufenden Kurs holte sich Kay Duschka (SV Wacker Komptendorf) in 51:12 Minuten knapp den Sieg vor Stefan Reck (SV Döbern), der 51:38 min benötigte. Dritter wurde Daniel Haberland mit 54:15 Minuten.

Bei den Frauen siegte in diesem Jahr Ivett Bernhard (SV Döbern). 58:00 Minuten stehen am Ende für sie zu Buche. Auf den Plätzen folgten Kerstin Thierfelder (LTSV Forst 1990) in 1:01:04 h sowie Anke Redantz (WSG 81 Königs Wusterhausen) in 1:07:05 h.

Auch über die 6-km-Distanz durfte Familie Duschka jubeln. Jette Duschka (SV Wacker Komptendorf) kam nach 28:23 Minuten als Gesamtzweite ins Ziel und gewann vor ihrer Vereinskameradin Silke Jordan, die 29:02 min benötigte. Mit ihrer Siegerzeit katapultierte sich Jette Duschka auf Platz Drei der Ewigen Bestenliste für diesen Lauf.
Den dritten Platz in Pusack sicherte sich Liana Laugk (LTSV Forst 1990) mit 34:06 min.

Schneller als Jette Duschka war nur der Sieger bei den Männern. Gordon Worlitz (LTSV Forst 1990) ließ den anderen Läufern keine Chance und siegte souverän in 24:45 Minuten. Erst knapp vier Minuten später erreichte Christian Linke (LTSV Forst 1990) mit 28:37 min als Zweiter das Ziel, dicht gefolgt von Ingo Busse (LTSV Forst 1990) in 28:42 min.

Ein besonderes Dankeschön der Läuferschar geht an den Ziegenhof „Zur Wolfsschlucht“ in Pusack, ohne dessen logistische Unterstützung diese Laufveranstaltung nicht möglich wäre.

1

Der nun schon 11. Pusacker Berglauf fand bei den Läuferinnen und Läufern wieder eine hervorragende Resonanz und auch Petrus sorgte für trockenes und mildes Laufwetter, mit 14°C für die Jahreszeit ideales Laufwetter.

Im Hauptlauf über 12 km setzte sich Ingolf Brunsch (M 55 – LTSV Forst 1990) mit 50:04 min durch, was immerhin Platz 16 in der ewigen Bestenliste der Pusacker Bergläufe bedeutet. Auf den Plätzen folgten Michael Rotter (M 30) mit 50:48 min und Kay Duschka (M 50) mit 53:12 min (beide SV Wacker Komptendorf).

Bei den Frauen war Anke Redantz (W 45 - Motzen) mit 1:03:55 h erfolgreich (Platz 11 ewige Bestenliste!) und verwies Steffi Schulze (W 35) mit 1:16:05 h und Katja Wutzke (W 35) mit 1:19:30 h auf die Ehrenplätze (beide LIDL Weißwasser).

Über 6 km siegte Gordon Worlitz (M 40 – LTSV Forst) mit 23:57 min - Platz 3 ewige Bestenliste, gefolgt von Frank Wegner (M 55 – HSV Cottbus) mit 28:30 min sowie Sven Gutsche (M 35 - Forst) mit 29:21 min.

In der Frauenkonkurrenz hatte Ex-Forsterin Katja Henschke (W 35 - Karben) mit 29:38 min die Nase vorn (Platz 5 in der ewigen Bestenliste!). Auf den Plätzen folgten Jeanette Bayer (W 40 – LTSV Forst 1990) mit 30:32 min sowie Corinna Salla (W 18/19 – TSG KW Boxberg) mit 31:00 min.

In den weiteren Altersklassen siegten folgende Sportfreunde:

12 km
M 20: Michael Görsch (SVW Komptendorf) - 53:13 min
M 35: Matthias Schmidt (Weißwasser) - 57:20 min
M 40: Mathias Habertag (SVW Komptendorf) - 54:44 min
M 45: Thomas Nasdal (SV Großräschen) - 1:00:40 h
M 60: Dietmar Tischer (LTSV Forst 1990) - 1:01:21 h
M 65: Burkhard Leipold (Hoppegarten) - 55:11 min
M 70: Eckehard Heiden (SVW Komptendorf) - 1:04:50 h
W 40: Katrin Rötschke (LIDL Weißwasser) - 1:32:21 h

6 km
M 30: Reyk Pittner (Bautzen) - 36:23 min
M 45: Sven Fiehler (LTSV Forst 1990) - 31:01 min
M 50: Stefan Richter (Berlin) - 39:48 min
M 60: Bernd Ulrich (LTSV Forst 1990) - 29:58 min
M 65: Wolfgang Gasch (LTSV Forst 1990) - 35:59 min
M 80: Ehrhard Miek (LTSV Forst 1990) - 46:02 min
W 16/17: Jette Duschka (SVW Komptendorf) - 31:45 min
W 45: Peggy Kühnel (LTSV Forst 1990) - 33:31 min
W 50: Petra Handreck (LTSV Forst 1990) - 32:20 min
W 55: Ingrid Förster (LTSV Forst 1990) - 34:13 min
W 70: Gisela Nattke (LTSV Forst 1990) - 40:28 min

Ein besonderes Dankeschön gilt Andrea Roß und Klaus-Bernd Günther vom „Ziegenhof zur Wolfsschlucht“ in Pusack, die mit ihrem Einsatz wesentlich zum Gelingen der 11. Auflage des Pusacker Berglaufes beitrugen.