Springe zum Inhalt

Scharfer Start in die neue Lauf-Saison

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt versammelten sich am vergangenen Samstag 135 Sportler aus Deutschland und Polen zum 77. Forster Neiße-Winterlauf, um unter Wettkampfbedingungen in die neue Laufsaison zu starten.
Gleichzeitig war dieser Lauf der diesjährige Auftakt im AusdauerCup Spree-Neiße sowie im Niederlausitz-Cup. Viele Teilnehmer nutzten die angebotenen Strecken über 5 km, 10 km und 20 km als ersten Formcheck oder Vorbereitungstraining für die anstehende lange Wettkampfsaison.

Auf der Hauptstrecke über 20 km gab es in der Männerkonkurrenz einen ungefährdeten Sieg von Sven During (LC Cottbus). Er passierte nach 1:18:39 Stunden das Ziel und war damit über 5 Minuten schneller als der Zweitplatzierte Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf - 1:23:54 h). Dritter wurde Karsten Kley aus Berlin in 1:24:14 Stunden.
Bei den Frauen wiederholte Ina Heller (SC Hoyerswerda) ihren Vorjahreserfolg und überquerte diesmal nach 1:41:25 Stunden als Erste die Ziellinie. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten Jenna Pfeifer (Chemie Guben - 1:44:40 h) und Yvonne Kott (SV Olympia Cottbus - 1:47:10 h).

Konstantin Gorodetsky (SV Olympia Cottbus) war auf der 10-km-Distanz bei den Männern der Schnellste und blieb mit 39:14 Minuten als einziger unter der 40-Minuten-Marke. Dr. Ronny Kollock (Die Kamikatzen) sicherte sich in 40:01 Minuten Platz zwei vor Ingolf Brunsch (LTSV Forst 1990), der 40:50 Minuten benötigte.
Den Sieg bei den Frauen holte sich Manuela Lenk (FLG Spremberg) in 44:04 min vor Silke Jordan (SV Wacker Komptendorf), die nach 45:40 Minuten das Ziel erreichte. Viktoriya Gorodetska (FLB Cottbus) folgte als Dritte mit 46:20 min.

Gesamtschnellster auf der 5-km-Strecke war Tobias Geike (LTSV Forst 1990), der sich in 19:35 min vor Moritz Storp (VfL Spremberg - 19:55 min) durchsetzte. Platz Drei ging an Henry Krüger (LG Vetschau) in 23:41 min.
In den weiblichen Altersklassen siegte Maxi Metag (FLG Spremberg) in 25:01 Minuten vor Meike Paecke (TSG KW Boxberg/Weißwasser - 25:23 min) und Martina Busse (LTSV Forst 1990 - 26:21 min).

Am 22. Februar steht in Forst (Lausitz) der zweite Wertungslauf auf dem Programm. Beim 32. Forster 25-km-Lauf geht es dann wahlweise über 25 km, 15 km sowie 7,5 km.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.